Wetter für Deutschland heute


Ausgabedatum: 04.12.2020 20:10 Uhr: In den Alpen bis morgen Vormittag Südföhn, auch am Erzgebirge und Bayerischen Wald zunehmend Sturmböen. Nachts im Westen im Bergland, im Südwesten teils bis in tiefe Lagen Schneefall, örtlich teils gefrierender Regen mit Glättegefahr. Häufig leichter Frost.

Am Samstag tagsüber am Alpenrand Schnee. In der Nacht zum Samstag im Osten und Südosten sowie ganz im Westen trocken und wenige Wolkenlücken. Vom Südwesten über den zentralen Mittelgebirgsraum bis nach Niedersachsen bedeckt und zeitweise Regen, örtlich gefrierend. Ab mittleren Lagen und im Südwesten bis in tiefe Lagen Schnee, dabei Glätte. An den Alpen Föhn, in den östlichen Mittelgebirgen Sturmböen aus Südost. Tiefstwerte +3 bis -4 Grad.
Wetter für Deutschland morgen


Ausgabedatum: 04.12.2020 20:10 Uhr:

Am Samstag vielfach stark bewölkt bis bedeckt und vor allem in einem breiten Streifen von Baden-Württemberg bis nach Schleswig-Holstein zeitweise Niederschlag. In tiefen Lagen Regen, im Bergland Schnee. Auch an den Alpen zeitweilig Schneefall. Sonst unterschiedlich bewölkt, vor allem im ostbayerischen und östlichen Mittelgebirgsraum sowie ganz im Westen etwas Sonne und meist trocken. Höchstwerte in der Oberlausitz bis 9 Grad, sonst 2 bis 7 Grad, im Bergland sowie an den Alpen um 0 Grad. Meist schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen, in Ostsachsen und auf höheren Alpengipfeln teils starke bis stürmische Böen um Südost bis Süd.In der Nacht zum Sonntag im Osten und Westen meist trocken, gelegentlich Auflockerungen. Sonst dicht bewölkt und noch gebietsweise Regen, vorwiegend im Bergland etwas Schnee. Tiefstwerte +3 bis -3 Grad, gebietsweise Glättegefahr.
Wetter für Deutschland übermorgen
Ausgabedatum: 04.12.2020 20:10 Uhr:

Am Sonntag überwiegend bedeckt, zeitweise Regen, im Bergland Schnee.
Im äußersten Osten und Westen überwiegend trocken, aber kaum Wolkenlücken.

Am Alpenrand und inneralpin meist andauernder Schneefall bis in die Täler.

Am östlichen Alpenrand, in der Donauniederung sowie in einigen Tallagen der zentralen Mittelgebirge örtlich Glatteisgefahr. Höchsttemperaturen meist zwischen 2 und 6 Grad, im Süden bei Schneefall um 0 Grad, im Osten 6 bis 11 Grad. In Ostsachsen teils böig auffrischender Wind aus Südost, sonst überwiegend schwachwindig.In der Nacht zum Montag dichte Wolken gebietsweise Regen, im Bergland Schnee, an den Alpen allmählich abklingender Schneefall.
Im Nordosten meist trocken mit örtlichen Auflockerungen. Streckenweise Nebel. Regional Glätte. Abkühlung auf 1 bis -4 Grad, im Osten und Norden häufig frostfrei mit 6 bis 1 Grad.
Wetter für Deutschland in 3 Tagen
Ausgabedatum: 04.12.2020 20:10 Uhr:

Am Montag gebietsweise Regen, im Bergland teils Schnee, im Tagesverlauf zögernd nach Norden abziehend. Sonst meist bedeckt oder neblig-trüb, in Alpennähe und im Alpenvorland sowie im Südwesten zunehmende Auflockerungen. In der Nordosthälfte 5 bis 9 Grad, in der Südwesthälfte 1 bis 5 Grad. Wind meist schwach, im Bergland sowie an der Küste teils mäßig und stark böig aus Südwest bis Südost.In der Nacht zum Dienstag teils bedeckt, teils aufgelockert, kaum noch Niederschlag. Gebietsweise Nebel oder Verdichtung bereits vorhandener Nebelfelder.
Im äußersten Norden und Nordosten mit 1 bis 4 Grad meist frostfrei, sonst Abkühlung +1 bis -5 Grad. In einigen Alpentälern mäßiger Frost zwischen -5 und -9 Grad.
Langfrist-Wettervorhersage für Deutschland
10-Tage-Vorhersage für Deutschland von Montag, 07.12.2020 bis Montag, 14.12.2020 ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach am Freitag, 04.12.2020, 13:17 Uhr:
Zeitweilige Niederschläge, teils Regen, teils Schnee, dazwischen aber auch trockene Abschnitte mit Auflockerungen. Tagsüber meist 0 bis 6 Grad. Vorhersage für Deutschland bis Freitag, 11.12.2020, Am Montag gebietsweise Regen, im Bergland teils Schnee, im Tagesverlauf zögernd nach Norden abziehend. Sonst meist bedeckt oder neblig-trüb, in Alpennähe und im Alpenvorland sowie im Südwesten zunehmende Auflockerungen. Höchstwerte in der Nordosthälfte 5 bis 9 Grad, sonst 1 bis 5 Grad. Wind meist schwach, im Bergland sowie an der Küste teils mäßig und stark böig aus Südwest bis Südost. In der Nacht zum Dienstag teils bedeckt, teils aufgelockert, kaum noch Niederschlag. Gebietsweise Nebel oder Verdichtung bereits vorhandener Nebelfelder. Im äußersten Norden und Nordosten mit 1 bis 4 Grad meist frostfrei, sonst Abkühlung auf +1 bis -5 Grad. In einigen Alpentälern mäßiger Frost zwischen -5 und -9 Grad. Am Dienstag in den Niederungen häufig bedeckt oder trüb, aber weitgehend niederschlagsfrei. Auflockerungen oder längere Zeit Sonnenschein vor allem im Westen und Nordwesten sowie in höheren Lagen der Mittelgebirge und im südlichen Alpenvorland. Höchsttemperatur 0 bis 5 Grad, im Osten und Nordosten etwas darüber. Bei zähem Nebel im Süden stellenweise leichter Dauerfrost. Überwiegend schwachwindig. In der Nacht zum Mittwoch teils aufgelockert bewölkt oder klar, teils bedeckt oder neblig. Gebietsweise etwas Nieselregen oder Schneefall bzw. Schneegriesel mit Glättegefahr. Im Osten und Norden häufig frostfrei, sonst Temperaturrückgang auf +1 bis -5 Grad, im Süden örtlich darunter. Am Mittwoch häufig bedeckt oder trüb, wahrscheinlich nur wenige Aufhellungen oder Auflockerungen. Stattdessen gebietsweise etwas Niederschlag, teils als Regen oder Nieselregen, teils als Schnee. Tageshöchstwerte meist zwischen 0 und 6°C. Meist schwacher Wind aus vorherrschend östlichen Richtungen. In der Nacht zum Donnerstag gebietsweise weitere Niederschläge in Form von Schnee und Regen, dabei stellenweise auch Glatteis nicht ausgeschlossen. +2 bis -5 Grad. Am Donnerstag überwiegend stark bewölkt und bedeckt und zunächst noch gebietsweise Regen oder Schneefall, Tendenz im Tagesverlauf bzw. in der Nacht zum Freitag nachlassend. Einige Auflockerungen am ehesten ganz im Süden. Höchstwerte meist 0 bis 5 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus vorherrschend östlichen Richtungen. Tiefstwerte in der Nacht zum Freitag 0 bis -5 Grad, Richtung Alpen stellenweise etwas kälter. Nur im Norden und Westen gebietsweise frostfrei. Am Freitag wieder mehr Auflockerungen oder sonnige Abschnitte, teils aber auch ganztägig trüb und bedeckt. Überwiegend niederschlagsfrei. Höchstwerte bei überwiegend geringer Luftbewegung -1 bis 6 Grad. Trendprognose für Deutschland, von Samstag, 12.12.2020 bis Montag, 14.12.2020, Weiterhin unbeständig mit zeitweiligen Niederschlägen, dabei wahrscheinlich etwas steigende Temperaturen.
Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Jens Hoffmann

Regen

Tapezieren mit Baumwolle (Werbung)

Baumwollputz Shop

Gewitter / Blitze