Wetter für Deutschland heute


Ausgabedatum: 31.12.2019 00:34 Uhr: In der Nacht zum Sonntag verbreitet Frost. Tagsüber im Südwesten teils Regen, teils Schnee, lokale Glatteisgefahr. In der Nacht zum Sonntag im Norden gebietsweise stark bewölkt, teilweise neblig, vor allem an der See einzelne Schauer. Sonst zunächst oft gering bewölkt oder klar.
Im Verlauf im Westen und Südwesten Wolkenaufzug, aber noch meist niederschlagsfrei. Verbreitet leichter Frost zwischen 0 und -4 Grad, im östlichen Bergland und in den Alpen kälter. Unmittelbar an der See meist frostfrei.Sonntagfrüh und am Vormittag vornehmlich im Südwesten Niederschlag, teils als Schnee, teils als Regen oder Nieselregen. Örtlich Gefahr von Glatteis. Vor allem im Norden streckenweise Nebel. Tagsüber wechselnd bis stark bewölkt und weitgehend trocken, am ehesten Richtung Küste ein paar Schauer.
Im Südwesten weiterhin Niederschlag, teils als Regen mit Glatteisgefahr, teils als Schnee. Höchste Temperatur 0 bis 4, in Nordseenähe bis 6 Grad. Lokal im Süden und in der Mitte leichter Dauerfrost. Meist schwachwindig, im Bergland aber starke Böen, auf einigen Alpengipfeln Sturmböen aus Südwest.In der Nacht zum Montag vor allem im Süden und Südosten sowie im östlichen Bergland leichte Niederschläge, zunehmend in Schnee übergehend. Unterhalb von 400 m noch Schneeregen oder Regen. Sonst wolkig oder locker bewölkt, teils auch klar und vielfach trocken, in Küstennähe aber noch einzelne Schauer. Temperaturrückgang auf 3 bis 0 Grad im Norden, in der Mitte und im Süden auf 0 bis -4 Grad, in den Mittelgebirgen stellenweise etwas darunter. Glättegefahr durch Schnee oder überfrierende Nässe. An der Küste auffrischender Nordwestwind.
Wetter für Deutschland morgen


Ausgabedatum: 31.12.2019 00:34 Uhr:

Am Montag vor allem in den Staulagen der östlichen Mittelgebirge sowie der Alpen zeitweise leichter Schneefall. Ebenso im Norden und Nordosten einzelne Regen- oder Graupelschauer. Sonst wechselnd bewölkt und meist trocken, Auflockerungen am ehesten im Nordwesten und Norden sowie südlich der westlichen Mittelgebirge. Temperaturmaxima im Norden, Nordwesten sowie in Rheinnähe 4 bis 8, in den anderen Gebieten 0 bis 4 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus West bis Nord, an der See sowie im Bergland starke Böen.In der Nacht zum Dienstag an den Alpen und in den östlichen Mittelgebirgen noch letzte Schneeflocken. Ansonsten teils stark, teils gering bewölkt und überwiegend trocken. Gebietsweise Nebel. Temperaturrückgang auf 0 bis -5 Grad, in höheren Muldenlagen darunter, an der See und ganz im Nordwesten meist knapp darüber.
Wetter für Deutschland übermorgen
Ausgabedatum: 31.12.2019 00:34 Uhr:

Am Dienstag im Norden und Nordosten Aufzug starker Bewölkung und vereinzelt etwas Regen oder Sprühregen. In den anderen Gebieten teils neblig-trüb, teils heiter, auf den Bergen sonnig. Höchsttemperaturen im Norden, Nordwesten sowie im Rheinland 5 bis 8 und im großen Rest des Landes 0 bis 5 Grad. Meist nur schwacher, nach Norden zu mäßiger und an der Küste frischer Wind.
Im Küstenbereich starke bis stürmische Böen aus Südwest bis West.In der Nacht zum Mittwoch im Norden stark bewölkt oder bedeckt, örtlich Sprühregen. Sonst gering bewölkt oder klar, in der zweiten Nachthälfte gebietsweise Nebel oder Hochnebel. Tiefstwerte im Norden 6 bis 1, in den mittleren und südlichen Landesteilen 0 bis -6 Grad, an den Alpen und im süddeutschen Bergland auch darunter.
Wetter für Deutschland in 3 Tagen
Ausgabedatum: 31.12.2019 00:34 Uhr:

Am Mittwoch im Norden wechselnd bis stark bewölkt und in Küstennähe auch etwas Regen oder Sprühregen. In der Mitte und im Süden teils neblig-trüb, teils auch heiter, auf den Bergen sonnig. Temperaturen im Norden, Nordosten sowie im Westen 4 bis 8 und sonst 0 bis 4 Grad, bei ganztägigem Hochnebel leichter Dauerfrost. Meist nur schwacher, nach Norden zu mäßiger und an der Küste frischer Wind.
Im Küstenbereich starke bis stürmische Böen aus Südwest bis West.In der Nacht zum Donnerstag im Norden bewölkt, aber trocken. In der Mitte und im Süden zunächst verbreitet klar, später erneut Bildung von Nebel oder Hochnebel oder Verdichtung noch vorhandener Nebelfelder. Unter Wolken mit 4 bis 1 Grad frostfrei. Tiefsttemperaturen ansonsten 0 bis -5, im Bergland und im Süden -5 bis -9 Grad.
Langfrist-Wettervorhersage für Deutschland
10-Tage-Vorhersage für Deutschland von Mittwoch, 18.12.2019 bis Mittwoch, 25.12.2019 ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach am Sonntag, 15.12.2019, 12:48 Uhr:
Zunächst relativ ruhig und sehr mild, in den Alpen zeitweise Föhnsturm. Ab dem Wochenende unbeständiger, teils windig, aber immer noch recht mild. Vorhersage für Deutschland bis Sonntag, 22.12.2019, Am Mittwoch vom Westen bis in die Mitte stark bewölkt und vereinzelt leichter Regen. Sonst teils längere Zeit neblig oder trüb, gebietsweise aber auch Sonnenschein und weitgehend trocken. Höchsttemperaturen im Norden und im Bergland 6 bis 9 Grad, sonst 9 bis 13 Grad, am Alpenrand bis 15 Grad, bei zähem Nebel kühler. Im Norden schwacher bis mäßiger, an der See in Böen starker Wind aus West bis Südwest. Auf den Bergen stürmische Böen. Auf Alpengipfel anfangs Föhnsturm. In der Nacht zum Donnerstag erneute Nebelbildung oder Verdichtung noch vorhandener Nebel- oder Hochnebelfelder. Sonst teils stärker bewölkt, teils gering bewölkt und meist trocken. Abkühlung auf 6 bis 0 Grad. Am Donnerstag teils neblig-trüb, teils aufgelockert, in höheren Lagen, im Lee der Mittelgebirge und in Alpennähe auch sonnige Abschnitte. Ganz im Westen im Verlauf etwas Regen. Temperaturmaxima 5 bis 10, mit Hilfe der Sonne bis 13, in Gebieten mit zähem Hochnebel kaum 3 Grad. Im Norden und Nordosten mäßiger Südost- bis Ostwind, sonst meist schwachwindig. In der Nacht zum Freitag im Westen stark bewölkt und zeitweise etwas Regen. Sonst teils wolkig, teils klar. Erneut Bildung von Nebel oder Verdichtung bereits vorhandener Nebelfelder. Im Westen Tiefstwerte um 9 Grad, sonst Abkühlung auf 7 bis 0 Grad. Am Freitag in der Westhälfte aus starker Bewölkung gebietsweise Regen, sonst nach Nebelauflösung wolkig, teils auch heitere Abschnitte, an den Alpen mitunter sonnig und trocken. Erwärmung auf 7 bis 12 Grad, mit Sonne bis 14 Grad, an den Alpen bis 16 Grad, in Föhntälern eventuell noch wärmer. Schwacher bis mäßiger, im Westen und an der See in Böen starker Südost- bis Südwind. In den Alpen Föhnsturm mit Böen bis Orkanstärke auf den Gipfeln. In der Nacht zum Samstag nach Osten vorankommende dichte Bewölkung mit zeitweiligen Regenfällen, in Kammlagen mit Schnee vermischt. Tiefsttemperaturen 7 bis 0 Grad. In den Alpen zusammenbrechender Föhn. Am Samstag viele Wolken, im Osten noch zeitweise Regen, sonst Schauer. Weiterhin mild bei Maxima zwischen 6 und 12 Grad. Schwacher bis mäßiger, in Böen gebietsweise frischer bis starker Südwestwind, auf Gipfeln Sturmböen möglich. In der Nacht zum Sonntag zunächst abklingende Niederschläge, später im Westen und Südwesten wieder Bewölkungsverdichtung und aufkommender Regen. Zuvor Abkühlung auf 6 bis -2 Grad, im höheren Bergland Glättegefahr. Am Sonntag meist stark bewölkt und regnerisch. Höchstwerte 5 bis 12 Grad. Von Südwesten auffrischender, in Böen teils starker, auf Südwest drehender Wind. Im Bergland Sturmböen wahrscheinlich. In der Nacht weitere, schauerartige Regenfälle, in Kammlagen teils Schnee. 6 bis -2 Grad. Trendprognose für Deutschland, von Montag, 23.12.2019 bis Mittwoch, 25.12.2019, Unbeständig, anfangs auch noch recht windig und mild. Zu Weihnachten möglicherweise leichte Abkühlung, meist nasskalt, nur im höheren Bergland erhöhte Wahrscheinlichkeit für Schnee.
Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Adrian Leyser

Regen

Tapezieren mit Baumwolle (Werbung)

Baumwollputz Shop

Gewitter / Blitze