Unwetterwarnung für Höheinöd in Rheinland-Pfalz-Saarland


Aktuelle Unwetterwarnung Höheinöd in Rheinland-Pfalz-Saarland

Amtliche WARNUNG vor STURMBÖEN


gültig von: Do, 21. Jan, 18:00 Uhr
gültig bis:  Fr, 22. Jan, 11:00 Uhr

Es treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) und 75 km/h (21m/s, 41kn, Bft 9) anfangs aus südlicher, später aus südwestlicher Richtung auf. In Schauernähe sowie in exponierten Lagen muss mit Sturmböen bis 85 km/h (24m/s, 47kn, Bft 9) gerechnet werden.


Die Unwetterwarnungen werden vom Deutschen Wetterdienst herausgegeben.

Übersicht der Unwetterwarnungen in Rheinland-Pfalz-Saarland

Warnungen vor extremem Wetter extremes Unwetter
Unwetterwarnung Unwetterwarnung
Warnungen vor markantem Wetter markantes Wetter
Wetterwarnungen Wetterwarnung
Warnung vor Hitze Hitzewarnung
Warnung vor UV-Strahlung UV-Warnung
Vorwarnungen Vorwarnungen
keine Warnungen keine Warnungen
Regen
Unwetterwarnung für Regen in Rheinland-Pfalz-Saarland
Sturm
Unwetterwarnung für Sturm in Rheinland-Pfalz-Saarland
Gewitter
Unwetterwarnung für Gewitter in Rheinland-Pfalz-Saarland
Nebel
Unwetterwarnung für Nebel
Schnee
Unwetterwarnung für Schneefall
Glätte
Unwetterwarnung für Glätte
Tauwetter
Unwetterwarnung für Tauwetter
Frost
Unwetterwarnung für Frost
Ausgabedatum: 22.01.2021 00:08 Uhr: In der Nacht aufkommender Regen, bis Freitagvormittag Wind- und Sturmböen. Geringe Gewitterwahrscheinlichkeit.In der Nacht zum Freitag zunächst Regen, später mehr in Schauer übergehend, in den Hochlagen teils mit Schnee vermischt. Einzelne Gewitter nicht ausgeschlossen. Tiefste Temperatur ausgangs der Nacht bei 5 bis 2, in Hochlagen 1 Grad. Starker Wind mit stürmischen Böen aus Südwest.
Im Bergland Sturmböen, örtlich auch schwere Sturmböen.

Am Freitag stark bewölkt und zunächst verbreitet Regen, in Hochlagen mit Schnee vermischt. Zwischen Eifel und Westerwald ab dem späten Vormittag meist niederschlagsfrei und örtlich Auflockerungen. Erwärmung auf 7 bis 10, in Hochlagen 4 Grad. Anfangs frischer Südwest- bis Westwind mit starken bis stürmischen Böen, ab dem Vormittag von Nordwesten nachlassend.In der Nacht zum Samstag wechselnd bis stark bewölkt. Nördlich der Nahe meist niederschlagsfrei. Weiter südöstlich gelegentlich leichter Regen, oberhalb von 400 m teils als Schnee. Abkühlung auf +2 bis -1, im Bergland auf -3 Grad. Glättegefahr.

Regen über Rheinland-Pfalz-Saarland

Legende zum Regenradar

Gewitter / Blitze

Blitze über Deutschland