Unwetterwarnung für Ense in Nordrhein-Westfalen


Aktuelle Unwetterwarnung Ense in Nordrhein-Westfalen

Amtliche WARNUNG vor STURMBÖEN


gültig von: Sa, 29. Jan, 16:00 Uhr
gültig bis:  Sa, 29. Jan, 22:00 Uhr

Es treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 65 km/h (18m/s, 35kn, Bft 8) und 80 km/h (22m/s, 44kn, Bft 9) anfangs aus westlicher, später aus nordwestlicher Richtung auf.


Amtliche WARNUNG vor WINDBÖEN


gültig von: Sa, 29. Jan, 10:00 Uhr
gültig bis:  Sa, 29. Jan, 22:00 Uhr

Es treten Windböen mit Geschwindigkeiten zwischen 50 km/h (14m/s, 28kn, Bft 7) und 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) anfangs aus südwestlicher, später aus westlicher Richtung auf.


Die Unwetterwarnungen werden vom Deutschen Wetterdienst herausgegeben.

Übersicht der Unwetterwarnungen in Nordrhein-Westfalen

Warnungen vor extremem Wetter extremes Unwetter
Unwetterwarnung Unwetterwarnung
Warnungen vor markantem Wetter markantes Wetter
Wetterwarnungen Wetterwarnung
Warnung vor Hitze Hitzewarnung
Warnung vor UV-Strahlung UV-Warnung
Vorwarnungen Vorwarnungen
keine Warnungen keine Warnungen
Regen
Unwetterwarnung für Regen in Nordrhein-Westfalen
Sturm
Unwetterwarnung für Sturm in Nordrhein-Westfalen
Gewitter
Unwetterwarnung für Gewitter in Nordrhein-Westfalen
Nebel
Unwetterwarnung für Nebel
Schnee
Unwetterwarnung für Schneefall
Glätte
Unwetterwarnung für Glätte
Tauwetter
Unwetterwarnung für Tauwetter
Frost
Unwetterwarnung für Frost
Ausgabedatum: 29.01.2022 10:17 Uhr: Teils stürmisch. Stark bewölkt, zeitweise Regen. Heute Mittag und im weiteren Tagesverlauf stark bewölkt bis bedeckt. Anfangs stellenweise leichter Sprühregen, zum Abend schauerartiger Regen. Sehr mild bei Höchstwerten zwischen 8 und 11 Grad, im Bergland 4 bis 7 Grad.
Im Tagesverlauf weiter zunehmender, frischer Wind aus Südwest, später aus West. Dabei verbreitet starke, vereinzelt auch stürmische Böen. Vom Münster- und Sauerland bis nach Ostwestfalen vorübergehend auch Sturmböen. In Gipfellagen einzelne schwere Sturmböen nicht ausgeschlossen. In der Nacht zum Sonntag anfangs noch stark bewölkt, rasch auflockernd. Dann teils wolkig, teils gering bewölkt und Übergang der Niederschläge zu einzelnen Regenschauern, im höheren Bergland Schneeschauer mit entsprechender Glätte möglich, oft auch niederschlagsfrei. Abkühlung auf 4 bis 2 Grad, im höheren Bergland bis -1 Grad. Von Westen her nachlassender Wind. In den östlichen Landesteilen weiterhin mit starken bis stürmischen Böen aus Nordwest. In Hochlagen des Rothaargebirges teils noch Sturmböen.

Regen über Nordrhein-Westfalen

Legende zum Regenradar

Gewitter / Blitze

Blitze über Deutschland