Wettervorhersage für Nordrhein-Westfalen heute

Wetter heute Dauerfrost, nachts über Schnee teils strenger Frost, Glättegefahr. Örtlich Nebel. Heute ist es zunächst vielfach hochnebelartig bewölkt. Richtung Münsterland teils ganztägig neblig-trüb. Dabei kann vor allem im Osten und Norden vereinzelt etwas Schneegriesel fallen, sonst bleibt es niederschlagsfrei.
Im Tagesverlauf lockert die Bewölkung auf, sodass es teils heiter ist.

Bei schwachem Wind aus Ost bis Nordost bleibt die Temperatur vielfach im Dauerfrostbereich mit Höchstwerten nahe 0 Grad entlang des Rheins, sonst zwischen -5 und -1 Grad.In der Nacht zum Mittwoch ist es teils gering bewölkt oder klar, teils bilden oder verdichten sich wieder Nebel- oder Hochnebelfelder. Dabei bleibt es abgesehen von geringem Schneegriesel niederschlagsfrei. Die Temperatur geht je nach Aufklaren auf -4 bis -9 Grad und im Bergland über Schnee bis -15 Grad zurück. Örtlich kommt es zu Reifglätte.

Wettervorhersage für Nordrhein-Westfalen morgen

Wetter morgen Am Mittwoch ist es vor allem im Münsterland zunächst neblig-trüb oder stark bewölkt. Ansonsten ist es vielfach gering bewölkt. Der Nebel löst sich im Tagesverlauf zögerlich auf. Dann ist es überall heiter, bevor zum Abend im Norden dichte Bewölkung aufzieht. Es bleibt niederschlagfrei. Die Höchsttemperaturen bewegen sich zwischen 0 Grad im Rheinland, -2 Grad in Ostwestfalen und -4 Grad im höheren Bergland. Der Wind weht allgemein schwach um Ost.In der Nacht zu Donnerstag ist es im Norden stark bewölkt bis bedeckt, im Süden gering bewölkt oder klar. Überwiegend bleibt es niederschlagsfrei.
Im Norden ist allerdings örtlich Regen oder Sprühregen mit Glatteisbildung nicht auszuschließen. Es gibt wieder Frost zwischen -2 und -7 Grad, im Bergland über Schnee vereinzelt bis -12 Grad.

Bei Niederschlag ist im Norden mit erheblicher Glätte zu rechnen, sonst tritt nur vereinzelt Reifglätte auf.

Wettervorhersage für Nordrhein-Westfalen übermorgen

Wetter übermorgen Am Donnerstag ist es im Südwesten und Süden zumindest anfangs noch heiter, ansonsten stark bewölkt. In der Nordhälfte kann es etwas Sprühregen geben, der auf gefrorenem Boden zu Glatteisbildung führt. Die Temperatur steigt auf 0 bis 3 Grad im Flachland, im Bergland auf Werte um -1 Grad. Der Wind weht schwach um Ost.In der Nacht zum Freitag bleibt es vielfach stark bewölkt, nur Richtung Eifel teils aufgelockert. Örtlich ist etwas Sprühregen mit Glatteisbildung möglich, überwiegend bleibt es aber niederschlagsfrei. Gebietsweise bildet sich dichter Nebel. Die Temperatur geht auf 0 bis -3, im Bergland bis auf -6 Grad zurück. Es muss mit Glätte gerechnet werden, besonders in der Nordhälfte.

Wettervorhersage für Nordrhein-Westfalen in 3 Tagen

Wetter in 3 Tagen Am Freitag ist es zunächst teils neblig-trüb. Nach Nebelauflösung ist es überwiegend stark bewölkt, nur im Südwesten können sich Auflockerungen zeigen.
Im Norden ist vereinzelt geringfügiger Sprühregen möglich, sonst bleibt es niederschlagsfrei. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 3 Grad im Flachland und 0 Grad in Hochlagen. Der Wind weht schwach aus östlichen Richtungen.In der Nacht zum Samstag bleibt es überwiegend stark bewölkt. Weiterhin kann im Norden zeitweise leichter Sprühregen fallen. Örtlich kann sich teils dichter Nebel bilden. Die Tiefstwerte liegen zwischen 0 Grad im Norden und -5 Grad in Eifel und Sauerland. Örtlich kann Reifglätte auftreten, im Norden auch durch überfrierende Nässe.