Wettervorhersage für Niedersachsen/Bremen heute

Wetter heute Zeitweise Windböen, vereinzelt stürmische Böen, im Harz Tauwetter, mit Dauerregen teils unwetterartigHeute Mittag bleibt es überwiegend trocken und von Nordosten lockern die Wolken weiter auf.
Im Süden bleibt es wolkig. Die Luft erwärmt sich verbreitet auf sehr milde 9 bis 11 Grad. Auf den Höhen des Harzes setzt sich bei 6 Grad das Tauwetter fort. Der Westwind weht mäßig bis frisch, in Böen stark, in exponierten Lagen zeitweise stürmisch. Ab dem Nachmittag lässt er vorübergehend nach. In der Nacht zum Mittwoch verdichten sich die Wolken von Westen her rasch und von der Ems her breitet sich teils kräftiger Regen aus. Der Dauerregen im südlichen Niedersachsen beschleunigt das Abtauen des Schnees im Harz, sodass Unwettergefahr besteht. Die Luft kühlt sich auf 4 bis 7, im Oberharz 2 Grad ab. Der Wind dreht auf Südwest bis Süd zurück und frischt stark auf. Ab der zweiten Nachthälfte weht er in Böen zunehmend stürmisch.

Wettervorhersage für Niedersachsen/Bremen morgen

Wetter morgen Am Mittwoch startet der Tag verbreitet mit kräftigem Regen.
Im Süden ist der Regen ergiebig und das starke Tauwetter im Harz hält an.

Am Nachmittag lässt der Regen nahe der Küste und der Elbe nach und in Ostfriesland können die Wolken auflockern. Die Höchstwerte liegen zwischen 10 und 12, im höheren Harz bei 7 Grad. Der Wind dreht von Südwest auf West und weht in Böen stark bis stürmisch und örtlich mit Sturmböen. In der Nacht zum Donnerstag ziehen von der Nordsee bis zum Wendland bei wechselnder Bewölkung einzelne Schauer durch.
Im Bergland und im südlichen Emsland bleibt es regnerisch. Die Tiefstwerte liegen zwischen 3 und 7 Grad. Der Wind aus West lässt in der zweiten Nachthälfte nach, dreht auf Südwest und weht am Morgen mäßig, in Höhenlagen noch teils böig.

Wettervorhersage für Niedersachsen/Bremen übermorgen

Wetter übermorgen Am Donnerstag regnet es, zeitweise auch kräftig und im Harz ergiebig mit weiter anhaltenden starken Tauwetter. Die Temperaturen steigen auf 10 bis 12, im Oberharz auf Werte um 6 Grad. Der Wind dreht von Süd auf Südwest und frischt rasch auf. Verbreitet drohen Sturmböen, später auch schwere Sturmböen und in Höhenlagen orkanartige Böen.In der Nacht zum Freitag geht der Regen zunächst in den höheren, später auch in den mittleren Lagen des Harzes in Schnee über. Sonst lässt der Regen zwar nach, klingt aber vielerorts nicht ganz ab. Die Temperaturen sinken auf Werte um 4, im Harz um den Gefrierpunkt ab und hier wird es glatt. Der Wind dreht auf nordwestliche Richtungen, ist anfangs stark mit schweren Sturmböen, vereinzelt orkanartig, er lässt allmählich nach und weht am Morgen nur noch mäßig bis frisch.

Wettervorhersage für Niedersachsen/Bremen in 3 Tagen

Wetter in 3 Tagen Am Freitag ist es wechselnd bewölkt und es ziehen wiederholt Schauer durch, teils als Regen, teils als Schnee, örtlich auch mit Graupel und einem kurzem Gewitter. Zum Abend kommt es kaum noch zu Schauern und die Bewölkung lockert weiter auf. Vor allem im Oberharz sind die Straßen glatt.

Bei Tageshöchstwerten um 6, im Oberharz 2 Grad weht ein mäßiger bis frischer und böiger Wind aus Nordwest. In der Nacht zum Sonnabend ist es teils wolkig, teils klar. Die Tiefstwerte liegen um den Gefrierpunkt. Ist es länger klar, gibt es leichten Frost und durch überfrierende Nässe wird es glatt. Der Wind dreht auf West und weht überwiegend schwach.