Wettervorhersage für Bayern heute

Wetter heute Heute an den Alpen letzte schwache Schneefälle, anfangs zum Teil strenger, später leichter bis mäßiger Frost, im Allgäu am Nachmittag stark windig.Heute Vormittag und im weiteren Tagesverlauf fällt an den Alpen und im angrenzenden Vorland aus einer tiefen, zunehmend hochnebelartigen Charakter annehmenden Wolkendecke zeitweise noch etwas Schnee. Auch rund um den Frankenwald und Bayerischen Wald fällt hin und wieder etwas Schnee. Sonst aber reißen einige Lücken in die Wolkendecke, im westlichen Franken und zunehmend auch auf hohen Alpengipfeln kommt längere Zeit die Sonne zum Vorschein. Die Höchstwerte liegen zwischen -8 Grad in einigen Alpentälern und 0 Grad rund um Aschaffenburg. Ein lebhafter, mitunter frischer Nordostwind sorgt dafür, dass sich diese Werte noch deutlich kälter anfühlen.
Im Allgäu sind am Nachmittag und Abend starke bis stürmische Böen dabei.In der Nacht zum Mittwoch bleibt es an den Alpen und an den östlichen Mittelgebirgen zunächst stark bewölkt und anfangs fallen noch letzte Flocken. In der zweiten Nachthälfte lockern die Wolken auch dort allmählich auf. Sonst zeigt sich der Himmel wechselnd, vor allem in Franken auch längere Zeit gering bewölkt.
Über dem südlichen Alpenvorland bildet sich gebietsweise Hochnebel. Die Temperatur geht auf -6 bis -14, in einigen Alpentälern über dem frischen Schnee örtlich bis nahe -19 Grad zurück. Straßen und Wege können durch Schnee und Eis weiterhin glatt sein.

Wettervorhersage für Bayern morgen

Wetter morgen Am Mittwoch liegt über dem südlichen Alpenvorland gebietsweise hochnebelartige Bewölkung, gegen die sich die Sonne im Tagesverlauf zum Teil nur mit Mühe durchsetzt. Vereinzelt kann dort etwas Schneegriesel fallen. Speziell in Schwaben kann es mancherorts auch am Nachmittag noch trüb sein. Sonst gibt es viel Sonnenschein, lediglich an die östlichen Mittelgebirge drücken vom Böhmischen Becken her einige tiefe Wolkenfelder herein. Auch kann ab und an noch Schneegriesel fallen. Es herrscht Dauerfrost mit Höchstwerten zwischen -8 Grad bei längerem Hochnebel im südlichen Alpenvorland und -1 Grad im westlichen Franken. Der Wind weht mäßig, in Richtung Schwaben stark böig aus Nordost bis Ost. Vereinzelt können dort auch stürmische Böen auftreten.In der Nacht zum Donnerstag entsteht im südlichen Alpenvorland gebietsweise neuer Hochnebel oder vom Tage übrig gebliebene Hochnebelfelder breiten sich wieder aus. In den Flussniederungen bildet sich lokal flacher Nebel. Sonst verläuft die Nacht gering bewölkt oder gar klar. Die Tiefstwerte liegen zwischen -8 und -16, in einigen Alpentälern örtlich unter -20 Grad. Glätte durch Reifablagerungen bildet sich insbesondere im Nebel.

Wettervorhersage für Bayern übermorgen

Wetter übermorgen Am Donnerstag lösen sich örtliche Nebelfelder im Süden rasch auf, etwas länger hält sich gebietsweise der Hochnebel im südlichen Alpenvorland. Dann scheint die Sonne. Die Temperatur verbleibt meist im leichten, an und südlich der Donau sowie an den östlichen Mittelgebirgen oftmals auch im mäßigen Dauerfrost. Lediglich am Untermain sind Werte um den Gefrierpunkt zu erwarten. Der Wind weht schwach bis mäßig, im westlichen Alpenvorland frisch aus Nordost bis Ost. In der Nacht zum Freitag sind kaum Wolken vorhanden, jedoch verdichtet sich der Hochnebel in Schwaben und Teilen Oberbayerns wieder. Besonders zwischen Inn und unterer Donau entsteht auch Nebel. Die Temperatur sinkt auf -8 bis -17, in den Alpen örtlich auf Werte um -20 Grad. Vor allem bei Nebel muss mit Glätte durch Reif gerechnet werden.

Wettervorhersage für Bayern in 3 Tagen

Wetter in 3 Tagen Am Freitag dauert es entlang der Donau sowie südlich davon mitunter längere Zeit, bis sich Nebel- und Hochnebelfelder lichten. Abseits davon scheint bereits von Tagesbeginn an die Sonne.

Bei meist schwachem Nordost- bis Ostwind kommt die Temperatur nicht über -7 bis -1 Grad hinaus, am wenigsten kalt wird es dabei noch am Untermain. In der Nacht zum Samstag bilden sich im Alpenvorland voraussichtlich verbreiteter als noch in den Nächten zuvor Nebel und Hochnebel.
Im Norden Bayerns zeigt sich der Himmel dagegen oft gering bewölkt. Mit Tiefstwerten zwischen -5 und -15 Grad, in einigen Alpentälern um -20 Grad tritt erneut mäßiger bis strenger, zum Teil auch sehr strenger Frost auf. Streckenweise kann es zu Reifglätte kommen.