Unwetterwarnungen für Thueringen

   
Unwetterwarnungen in Thueringen

WARNLAGEBERICHT für Thüringen ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Sonntag, 19.11.2017, 12:33 Uhr
Wind-, in freien Lagen und bei kräftigeren Schauern Sturmböen. Örtlich Gewitter.
Im Bergland Frost und Schnee.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Montag, 20.11.2017, 12 Uhr
Auf der Südflanke eines von Südschweden über die Ostsee nach Polen ziehenden Tiefs gelangt mit einer westlichen Strömung Meereskaltluft nach Thüringen.
Heute Mittag nimmt der westliche Wind zu, dann kommt es verbreitet zu WINDBÖEN um 55 km/h (Bft 7), in freien Lagen und in Schauernähe auch zu STURMBÖEN um 75 km/h (Bft 8 bis 9). In der zweiten Tageshälfte besteht eine geringe Wahrscheinlichkeit für GEWITTER. Zudem fällt in den Mittelgebirgen bis in die Nacht zum Montag hinein oberhalb von etwa 500 m SCHNEE, wobei um 5 cm NEUSCHNEE zu erwarten sind. In der Nacht zum Montag lässt der Wind allmählich nach, dennoch treten im Bergland einzelne WINDBÖEN auf. Dort gibt es zudem leichten FROST.
Am Montag muss im oberen Bergland erneut mit WINDBÖEN, vereinzelt auch mit STURMBÖEN sowie mit NEUSCHNEE um 5 cm gerechnet werden. Dabei kann es örtlich zu VERWEHUNGEN kommen. Deutscher Wetterdienst, RWB Leipzig, Cathleen Weber

Wind-, in freien Lagen und bei kräftigeren Schauern Sturmböen. Örtlich Gewitter.
Im Bergland Frost und Schnee.Heute Mittag greifen bei wechselnder bis starker Bewölkung von Niedersachsen her Schauer auf die gesamte Region über. In der zweiten Tageshälfte sind auch örtlich Gewitter wahrscheinlich. Während die Schauer in tiefen Lagen Regen oder Graupel bringen, fällt oberhalb von etwa 500 m Schnee. Die Temperatur steigt auf 5 bis 7 Grad.
Im Bergland werden 0 bis 5 Grad erreicht. Der westliche Wind weht mäßig bis frisch und stark böig. In freien Lagen und bei kräftigeren Schauern können Sturmböen auftreten. In der Nacht zum Montag bleibt es meist stark bewölkt. Gebietsweise fallen Schauer, oberhalb von etwa 500 m als Schnee. Die Temperatur geht auf 4 bis 2, im Bergland bis -1 Grad zurück. Der anfangs noch stark böige Westwind schwächt sich allmählich ab.

Gratis Unwetterwarnungen
Gratis Wettervorhersage